Gagarin's Gaze  
Gagarin's Gaze sind Jakob Preuss und Andreas Forer. 

Seit 2002 machten Felix Korfmann und Jakob Preuss zusammen Filme und gründeten 2005 die GbR KorfmannPreuss. Sie realisierten zwei einstündige Dokumentationen und wirkten gemeinsam bei anderen Projekten mit. Sie wurden von der Kulturabteilung des Auswärtigen Amts und der Produktionsfirma Cine+ gefördert, produzierten die Filme jedoch selbständig.
2008 wurde aus KorfmannPreuss Gagarin's Gaze. Für Felix Korfmann kam Andreas Forer hinzu. Andreas ist Jurist und kümmert sich hauptsächlich um finanzielle und juristische Aspekte.
Gagarin's Gaze arbeitet mit anderen Produktionsfirmen zusammen und ist spezialisiert auf LineProducing in der ehemaligen Sowjetunion. Darüberhinaus produziert und ko-produziert Gagarin's Gaze die Filmprojekte von Autor und Regisseur Jakob Preuss.

Unsere Produktionen wurden bisher auf ORF2, PHOENIX und dem ZDF Dokukanal ausgestrahlt. Das Projekt "The Donetsk Story" wird für "Das kleine Fernsehspiel" des ZDF produziert und ist vom Sundance Institute, dem Grenzgänger Programm des LCB und dem EU-Programm MEDIA gefördert.
   
 
Jakob Preuss

Jakob Preuss geb. am 19.11.1975 in Berlin machte 1994 Abitur in Frankreich. Er studierte Jura in Köln und Paris, Europäische Studien in Warschau. Seinen Zivildienst leistete er in Russland, wo er nach dem Studium auch arbeitete. Seit 2002 ist er wieder in Berlin und macht Dokumentarfilme.

Jakob Preuss ergänzt seine Tätigkeit als Filmemacher mit Tätigkeiten im politischen Bereich. So beobachtete er zahlreiche Wahlen im Auftrag des Auswärtigen Amts, arbeitete 2007/2008 für die Menschenrechtsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ und arbeitet seit 2011 teilzeit als Europareferent für die Grünen im Deutschen Bundestag.

Russisch, Englisch, Französisch und Spanisch spricht er fließend, verfügt über Grundkenntnisse des Polnischen und Italienischen.

Lebenslauf Jakob Preuss.pdf